Transferhammer bei den Löwen mit Herz

Damit hat wohl kaum jemand gerechnet. Die Löwen mit Herz haben das Wintertransferfenster für zwei spektakuläre Neuverpflichtungen genutzt. Niels Brinkmeier und Sebastian Hagner verstärken seit Dezember das Team. Die beiden Weltklassefahrer, an denen viele europäische Topclubs interessiert waren, zeigten sich glücklich über den Wechsel nach Braunschweig. „Es gab andere Möglichkeiten, aber ein solches Gesamtpaket aus mannschaftlicher Geschlossenheit, sportlicher Kompetenz und ungebremstem Leistungswillen gibt es eben nur bei den Löwen mit Herz“, so Hagner. Und Brinkmeier ergänzt: „Ganz klar, wenn Braunschweig anruft, denkst du nicht lange nach!“

IMG_3978.JPG

Auch die Verantwortlichen bei den Löwen mit Herz schwärmen in den höchsten Tönen: „Das sind zwei Jungs, die der Mannschaft mit ihren technischen Fähigkeiten sofort weiterhelfen können“, ist Mannschaftskapitän Christoph Spang sich sicher. „Wenn solche Fähigkeiten auf dem Markt sind, muss man das prüfen, aber eine Verpflichtung lohnt sich nur, wenn sie auch menschlich zum Verein passen. Davon sind wir bei Niels und Sebastian absolut überzeugt“, so Spang weiter.
In diesem Transfer erkennt der Club noch einen weiteren positiven Aspekt: „Wenn sich solche Ausnahmekönner ohne zu zögern für uns entscheiden, heißt das auch, dass unser System funktioniert. Dass hier allerorts hervorragende Arbeit geleistet wird und wir seriös wirtschaften, spricht sich eben rum“, freut sich Spang.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.