Offroad Offroad Offroad

20. Mai 2015 –  Der Tag begann mit einer Sonderaufgabe aus dem Roadbook. Die drei Bretter, die wir in Oberstaufen „eingeladen bekommen“ hatten und aus denen wir zwischendurch unsere Seifenkiste gebaut hatten, luden wir in Ulubey aus und übergaben sie der Stadtverwaltung.

IMG_2377.JPG

Aus den Brettern werden jetzt Parkbänke gezimmert, die in Zukunft eine Straße in Ulubey säumen werden. In unserem Beisein wurde diese Straße Allgäu-Orient-Doğu Batı Dostluk Barış Rallye (Allgäu-Orient-Ost West Freundschaft Frieden Rallye) getauft.
Die Wartezeit bis zu dieser Zeremonie verkürzten wir uns mit der Reparatur von Corinna’s Benzinleitung und Teetrinken. Beides natürlich mitten auf der Straße – der Allgäu-Orient-Tross hatte den Verkehr ohnehin lahmgelegt.

IMG_2358.JPG IMG_2363.JPG

Danach ging es in den Canyon, um den ganzen Tag Offroad zu fahren. Wir hatten unheimlich Spaß, auch wenn wir zwischenzeitlich fast eine Stunde unfreiwillig pausieren mussten. Eine Team hatte im Canyon eine Panne und überholen war nicht möglich. Also stand die ganze Karawane mitten in der Natur und genoss die Aussicht.

IMG_2441.JPG IMG_2444.JPG IMG_2443.JPG IMG_2442.JPG
An dieser Stelle ein ganz großes Lob an unsere Mädels. Während andere Autos teilweise so heißliefen, dass die Teams mit offener Motorhaube fahren mussten, oder kurzehand Löcher in selbige schlugen, war bei uns die Motortemperatur konstant im Normbereich. Steigungen, für die andere Wagen – zugegeben mit Frontantrieb – teilweise vier Versuche brauchten, meisterten unsere 4×4-Ladies ohne mit der Wimper zu zucken. Lediglich ein gerissenes Auspuffgummi bei Dani mussten wir reparieren.

IMG_2390.JPG
Für die Nacht auf einem großen Acker in Alaşehir bauten wir mit unseren Freerider-Freunden eine große Wagenburg und genossen gemeinsam regionale Küche und kulturelle Darbietungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.