Gentlemen, start your engines

10. Mai 2015 – Es ist soweit! Der Countdown ist abgelaufen, die Lichter der Startampel sind aus, wir sind unterwegs!

Nachdem wir heute morgen von unseren Lieben verabschiedet wurden, mussten wir am Start direkt die ersten Aufgaben entgegen nehmen: Bretter und Dachziegel transportieren und Kinderschuhe mit allen Rallye-Teams so lange tauschen, bis die Paare wieder zusammen sind. In der Türkei werden die sortierten Schuhe dann neue Besitzer finden.

Ladungssicherung par Excellence

Unsere E-Gitarre haben wir gegen ein Akkordeon getauscht und Jan übt jetzt fleißig „Fußball ist unser Leben“ und „Bruder Jakob“. Der Rest von uns kann schon jetzt kaum erwarten, daß Schifferklavier endlich dem Musikmuseum in Ordu zu übergeben.

Das Roadbook mussten wir noch schnell Alpsee-Piraten zurück erobern und schon konnte es wirklich auf die Bahn gehen. Jetzt sind wir über Traunstein, Salzburg und Kapfenberg auf dem Weg nach Trainsen, wo wir uns Nachtlager aufschlagen werden.

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Antje auf 10. Mai 2015 bei 19:08

    Das habt ihr bisher super gemacht! Ihr habt in der Gesamtwertung schon einen Platz aufgeholt! Macht weiter so!

    • helmut Diedrich auf 10. Mai 2015 bei 23:01

    Guten Morgen (oder etwa noch Guten Abend), wir haben euren Bericht neugierig, dann mit Vergnügen und viel Respekt gelesen. Ging ja ganz lustig los, aber hättet ihr nicht auch eine c-Flöte eintauschen können ? Dann hätte ich euch jetzt die entsprechenden Töne beibringen können. Das Schifferklavier ist mir zu unübersichtlich. Unser Vertrauen in Jan’s musikalisches Talent ist allerdings unerschütterlich und, liebe Zuhörer, aller Anfang ist schwer (ertäglich), es wird schon klappern.
    Hauptsache, ihr bewahrt die Übersicht, das Ziel fest im Auge. Ihr seid ein starkes Team!
    Viel Freude, alles Gute, viel Spaß und viel Erfolg
    Gabi und Helmut bzw MuP

    • Daniel auf 11. Mai 2015 bei 17:55

    Als ehemaliger Besitzer von „Daniela“wünsche ich den Herren Haack und Diedrich natürlich viel Erfolg !Möge euer komplettes Team als erster durchs Ziel fahren!!Wie ich sehe habt ihr den Schlüssel für den Dachträger gefunden und die Steckdose einen neuen Zweck!:-)Gruß und immer gute Fahrt!!Gruß Daniel W.

    • helmut Diedrich auf 11. Mai 2015 bei 19:38

    Hallo, ihr tapferen Löwen,

    frisch gewaschen und gut gestärkt habt ihr also den platten See wieder verlassen. Nicht müde werden, ein paar Kilometer müsst ihr wohl noch. Uns macht es jedenfalls Spaß, eure Tour zu verfolgen, besser als Fernsehen. Die Stopps sind für EUCH wohl Erholungsphasen, für uns Spannung pur. Und wenn das Fähnchen 18 sich wieder bewegt, lehnen WIR uns bequem zurück, heben ein Glas auf euer Wohl und freuen uns mit euch

    Ist Jan inzwischen fit für „Jugend musiziert“ ?

    Viel Spaß noch
    „MuP“

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.