Chinesen-Rallye nach Çorum

17. Mai 2015 – Heute sind wir den ganzen Tag den Fotos im Roadbook nachgefahren. Zwischendurch mussten wir den ein oder anderen Orientierungspunkt fotografieren, was uns an mehrere historische Stätten führte:

IMG_2410.JPG IMG_2405.JPG IMG_2407.JPG IMG_2411.JPG IMG_2406.JPG

Und hier noch ein paar Eindrücke von der Strecke:

IMG_5269.JPG IMG_5301.JPG

IMG_2408.JPG

In Sungurlu machten wir Mittagspause und ließen uns von den freundlichen und hilfsbereiten Einwohnern die türkischen Teile des Roadbooks übersetzen.

IMG_2171.JPG IMG_2170.JPG

Außerdem kamen wir hier zum ersten Mal mit Leblebi in Kontakt. Diese lokale Spezialität wird uns morgen noch einmal beschäftigen.

IMG_5276.JPG

Im weiteren Verlauf der Strecke gab es drei Mal die Möglichkeit, eine relativ befestigte, oder eine Offroad-Option zu fahren. Trotz leichtem Verzug in unserem Zeitplan und dem erhöhten Risiko einer Panne war unsere Entscheidung klar. Wozu haben wir schließlich quattro gewählt!?

IMG_2201.JPG IMG_2217.JPG IMG_2214.JPG IMG_2220.JPG

Also wir schließlich im Etappenziel Çorum ankamen, erwartete uns ein bewachter Parkplatz als Fahrerlager. Das Abendprogramm umfasste neben einigen Reden wunderschöne Folklore-Vorführungen und die Übergabe der Musikinstrumente. Nachdem Corny sich in der vergangenen Woche am Akkordeon am besten geschlagen hatte, durfte er heute endlich auf die Bühne.IMG_5292.JPG IMG_5288.JPG

Abschließendes Feuerwerk, Party und ein gemütlicher Plausch mit den Freunden vom Freerider SCA rundeten den Tag perfekt ab. Morgen geht es mit der Chinesen-Rallye dann weiter nach Ankara.

3 Kommentare

    • helmut Diedrich auf 18. Mai 2015 bei 21:46
    • Antworten

    Hallo, ihr tapferen Löwen.
    Habt ihr eigentlich gar kein Mitleid mit Corinna, Daniela und Evelyn ! Wir schon, aber nichts desto trotz ist das Off-Road-Pfützen Pfoto große Klasse…
    Und manchmal wären wir auch gern Mitfahrer. Hoffentlich habt ihr ein Tonfilm-Video von Corny’s Darbietung auf dem Akkordeon, danach würden wir dann gern schunkeln. Inzwischen haben wir festgestellt, daß wir uns nach eurer glücklichen Rückkehr eine neue Abendbeschäftigung suchen müssen, denn dann werden eure mit großer Spannung erwarteten Blogs ja leider wegfallen.
    Weiterhin viel Spaß mit all den „fremden“ Kulturen, Menschen, Sitten und Gebräuchen (gibt‘ s eigenlich noch trinkbaren Alkohol?)
    Und bedenkt: In der Ruhe liegt die Kraft. Dieses Zitat schreib ich jetzt mal Konfuzius zu, weil es gerade so gut passt, auch zur Chinesenralley. Aber wahrscheinlich war’s wieder mal so ein alter Grieche oder Türke.
    Also weiter so, dem Ziel entgegen
    Liebe Grüße
    MuP

  1. Das hört sich ja alles spannend an! Ihr seid um diese Erfahrungen zu beneiden! TOI, TOI, TOI für die weitere Strecke!
    LG, Antje

    • Sabine Bohnen-Haack auf 19. Mai 2015 bei 19:24
    • Antworten

    Moin, Ihr tapferen Löwen!
    Wie gern wäre ich bei Cornys Musikdarbietung dabeigewesen!! Sicher habt Ihr viel Spaß gehabt.
    Und weiter mit Karacho durch die Pfützen – Matschen macht Laune, Hauptsache, die „Mädels“ sehen das auch so.
    Corny, was für eine irre Tour!!! Das werdet Ihr NIE vergessen.
    Gespannt auf den nächsten Bericht grüße ich Dich und Deine Löwenfreunde ganz herzlich.
    Gute Fahrt und genießt das Leben!!!
    Sabine Bohnen-Haack (Ich träume schon von Euch…)

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.