Auf nach Asien

15. Mai 2015 – Der Rallye-Tag begann für uns mit dem LeMans-Start zur wilden Hatz aller Teams zur Fähre in den asiatischen Teil Istanbuls. Die Teams waren vor der Bühne im Fahrerlager versammelt und durften auf Kommando zu ihren Autos rennen und starten. Nach Blaskapelle und eingen Ansprachen zählte der türkische Europaminister, Herr Avrupa Birliği Bakanı üç, iki, bir, los!! Alle Teams rannten in kopflosem Durcheinander los, sprangen in ihre Fahrzeuge und bildeten innerhalb weniger Minuten ein perfektes Chaos! Wir wählten die südländisch-gelassene Version:

IMG_5229.JPG
Nachdem das größte Tohuwabohu vorbei war, starteten auch wir in den Istanbuler Stadtverkehr. Stoßstange an Stoßstange, die Hupe dauerhaft in Betrieb, im Formationsflug durch enge und dafür um so vollere Straßen. Den ein oder anderen echten Kontakt zwischen unseren Fahrzeugen haben wir tatsächlich hergestellt, Außenstehende aber in Ruhe gelassen.

IMG_2134.JPGIMG_2131.JPGIMG_2136.JPG
Mit dem Erreichen der Fähre war der Stress dann zunächst gebannt.
IMG_5224.JPG
Im asiatischen Teil Istanbuls erledigten wir noch einige Besorgungen, bevor wir das nächste Zwischenziel, den Türkischen Fußballverband (TFF) erreichten.
IMG_2133.JPG
Dort übergaben wir dem Vizepräsidenten Herrn Cengiz Zülfikaroglu und dem Pressesprecher Herrn Prof. Dr. Mete Düren des Verbands einen original Unterschriftenball der Braunschweiger Eintracht.
IMG_2124.JPG
Am Ende des Tages erreichten wir das Fahrerlager am Schwarzen Meer. Ein hübscher Campingplatz, direkt am Meer. Der Ausblick entschädigte definitiv für das überschaubare Angebot an Sanitäreinrichtungen und die Hanglage des Schlafplatzes.
IMG_5303.JPG

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.