Über den Jordan

26. Mai 2015 – Der Tag begann mit einem erneuten Baderlebnis. Diesmal bei Sonnenschein, so dass wir das klassische Foto vom Zeitunglesen im Toten Meer nachliefern können.

IMG_3186.JPG IMG_3187.JPG IMG_3185.JPG

Danach ging es aus Palästina nach Israel und dann weiter Richtung Jordanien. Zwischendurch machten wir einen kurzen Abstecher nach Jericho und füllten dort unsere Vorräte und Tanks auf.
An der jordanischen Grenzen hieß es erneut Warten.

IMG_2821.JPGIMG_2822.JPGIMG_2826-0.JPG

Das System, nach denen die Jordanier Einfuhrgenehmigungen für die Autos verteilten, erschien zunächst sinnvoll: Es wurde eine Nummer auf das Auo geklebt und wir mussten Kopien aller benötigten Dokumente in einen ebenfalls nummerierten Umschlag geben. Danach hieß es wieder warten.

IMG_2860-0.JPGIMG_2868-0.JPG

Irgendetwas scheint dann aber schief gelaufen zu sein. Nach einigen Stunden bekamen wir zwar Einfuhrgenehmigungen, die darauf vermerkten Nummern stimmten aber genauso wenig mit denen, die zuvor auf unsere Autos geklebt wurden überein, wie die vermerkten Nummernschilder. Egal, zweihundert Meter weiter interessierte die Grenzer auch nur, dass wir die Zettel hatten, was darauf stand war wohl nicht so wichtig.

IMG_2831.JPG

IMG_2845-0.JPG
In Jordanien angekommen, fuhren wir Richtung Osten in die Wüste, wo wir unser Nachtlager aufschlugen.

IMG_2880.JPG IMG_2881.JPG

Wir sind unglaublich froh und stolz, das wir und alle drei Autos heile im Zielland angekommen sind und freuen uns jetzt auf die Bonustage in der Wüste.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.