Info


 

6000 km für den guten Zweck – Ein automobiles Abenteuer von Oberstaufen bis Amman

Die Allgäu-Orient-Rallye ist ein seit 10 Jahren bestehendes Projekt, das die Elemente Charity und Automobilität miteinander verknüpft und gleichzeitig ein 20 Tage dauerndes Abenteuer bietet:

Eine Tour mit Low-Budget-Autos, mit Start im Allgäu und Ziel in Jordanien!

Das Teilnehmerfeld besteht aus 111 Teams mit je 6 Personen und 3 Fahrzeugen, deren Wert jeweils unterhalb von 1111,11 € liegen muss. Alternativ kann auch mit Autos gefahren werden, die älter als 20 Jahre sind. Weiterhin untersagt das Reglement die Nutzung von Navigationssystemen und Autobahnen oder Mautstraßen, allerdings ist die Route frei wählbar. Auch zur Übernachtung gibt es Regeln, so darf eine Unterkunft pro Nacht und Person im Durchschnitt nicht mehr kosten als 11€.

Symbol_Spenden

Bei der Rallye handelt es sich keinesfalls um eine Raserei im großen Stil, vielmehr trifft es die Bezeichnung „Schnitzeljagd für Erwachsene“: So müssen im Laufe der Tour viele Sonderprüfungen abgelegt werden, die der Veranstalter für die Teilnehmer vorbereitet hat. Dem Sieger winkt als Preis ein Kamel, das jedoch – ebenfalls im humanitären Sinn der Sache – einem einheimischen, armen Menschen gespendet wird.

Im Ziel angekommen werden die Fahrzeuge – sofern sie es denn erreichen – meistbietend versteigert. Der Erlös geht an die Dream Foundation, eine Organisation, deren Ziel es ist, den Lebensstandart in Jordanien – insbesondere den der Kinder – zu verbessern. (Mehr hierzu unter „Charity„)

Zu diesem Abenteuer werden wir uns im Mai 2015 aufmachen, frohen Mutes etwas Unvergessliches zu erleben und dabei Gutes zu tun.

Wir freuen uns, wenn Sie uns hierbei finanziell oder mit einer Sachspende unterstützen möchten!

Hierbei hilft uns quasi alles weiter: Vom neuen Satz Reifen über eine Reiseapotheke bis hin zum Schaukelpferd, mit dem wir einem Kind in Jordanien eine Freude machen können.

Wuestenstrasse